980x340 divorce-619195_1280

Diese Nachricht trifft viele wie ein Blitz: Angelina Jolie und Brad Pitt lassen sich scheiden. Dabei galten sie eigentlich als DAS Hollywood-Traumpaar schlechthin, seit sie sich bei den Dreharbeiten zu dem Film „Mr. & Mrs. Smith“ ineinander verliebten. Doch nach nun 11 Jahren ist Schluss und die Scheidung steht an, wobei der 15. September 2016 als das offizielle Trennungsdatum genannt wird. Dabei scheint es Angelina Jolie zu sein, die Brad Pitt vor vollendete Tatsachen stellte. Und sie gibt private Details bekannt, was dem Schauspieler gar nicht gefällt.

Brad Pitt Gefahr für Kinder?

Bei den Trennungsgründen liegt ein Rosenkrieg in der Luft, denn Angelina Jolie soll das Gerücht verbreiten, dass Brad Pitt Wurtausbrüche bekommt, wenn er unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Gras steht. Somit soll ein Risiko für die sechs Kinder sein, was Angelina Jolie muit der Scheidung beenden will. Sie soll auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder beantragen.

Brad Pitt wiederum soll sich darum bemühen, dass die beiden die Scheidung wie Erwachsene über die Bühne bringen, private Details also vollkommen aus der Öffentlichkeit heraus bleiben. Dass Angelina Jolie solche Dinge behauptet, würde doch gerade die Kinder in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und dafür sorgen, dass die Paparazzi sich nun auf die Kinder einschießen würden.

Brad Pitt soll richtig sauer sein. In der Presse ist die Aussage zu lesen: „Sie hat die Hölle entfesselt!“

Es scheint, als würde sich da ein richtiger Rosenkrieg anbahnen und es ist wirklich nur zu hoffen, dass der nicht noch mehr auf dem Rücken der sechs Kinder ausgetragen wird.

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com