980x340 mobile-phone-426559_1280

Mariah Carey gehört definitiv zu den Sängerinnen, die alles erreicht haben, denn die kurvige 46-jährige hat in ihrem Leben 18 Nummer 1 Hits in den USA gehabt und weltweit mehr als 230 Millionen Alben verkauft. Verheiratet ist sie mit James Packer, der 49 Jahre alt und Milliardär ist. Und dennoch bekommt sie von der Öffentlichkeit einfach nicht genug, arbeitet derzeit an neuen Hits und gibt die letzten Konzerte in Las Vegas, wo die Frau, die fünf volle Oktaven schafft, ihre eigene Show hatte. Und da neue Musik im Anmarsch ist, kann man mal wieder auf sich aufmerksam machen: mit Badefotos bei Instagram.

(mehr …)
980x340 mobile-phone-426559_1280

Hach was wäre Heidi Klum ohne Gesprächsstoff. Und auch wenn es sich bei der schönen Blondine meistens um keine großen Skandale handelt, so doch meistens darum, dass sie eben zu wenig Stoff am Körper hat. Und auch dieses Mal reden die meisten wohl darüber, dass sich Heidi Klum mal wieder oben ohne zeigt. Aber das täuscht dann doch ein wenig, denn ihre Aussage ist dann doch eine ganz andere.

(mehr …)
980x340 radio-407112_1280

J.K. Rowling hat jetzt eine guet Nachricht für alle Harry Potter Fans verkündet, denn offenbar gibt bald neue Geschichten rund um den wohl bekanntesten Zauberer der Welt. Die achte Geschichte, die gerade als Theaterstück veröffentlicht wurde, ist also nicht das Ende aus der Welt von Hogwarts. Die 51 Jahre Autorin wird ab dem sechsten September eine Reihe kurzer Geschichten veröffentlichen, die sich mit einigen Figuren aus der Welt von Hogwarts beschäftigen, die als E-Books erscheinen werden.

(mehr …)
980x340 mobile-phone-426559_1280

Das Bastian Yotta und Maria Hering kein Pärchen mehr sind, wissen wir ja schon. Aber was macht jetzt eigentlich die Yotta-Ex Maria Hering nach der Trennung von Protz-Bastian? Ist ihr Leben in der Öffentlichkeit jetzt vorbei? Nein, das ist es nicht, denn die schöne Blondine mit der großen Oberweite hat bereits Pläne, wie ihr Leben weitergeben soll. Und da die 28 Jahre alte Maria Hering eine Menge Follower in den sozialen Netzwerken hat, gibt es natürlich auch die passende Basis dafür.

(mehr …)
980x340 mobile-phone-426559_1280

Das soziale Netzwerk Youtube ist zwar in vielen Bereich sehr unsortiert, aber es hat definitiv seine Stars. Zu diesen gehört zweifelsfrei die Vloggerin Bibi Heinicke, die auf ihrem Youtube-Kanal über 3 Millionen Follower hat und mit dieser Zahl natürlich eine große Werbefläche bietet, die wiederum andere nutzen. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Youtube-Stars eine ganze Menge Geld verdienen. Und derzeit ist eben dieses Einkommen der Grund für eine Diskussion, nämlich um die Frage, ob die junger Youtuberin so langsam ein wenig abhebt.

(mehr …)
980x341medical-563427_1280

Dass es im Berufsleben nicht immer fair zugeht, ist hinlänglich bekannt. Einen ganz besonders harten Fall von Ungerechtigkeit im Berufsleben hat eine junge Frau namens Danielle Duperreault erfahren müssen, die während der Arbeit in eine lebensgefährliche Lage kam und deren Chef einfach auf eine unfassbare Art und Weise reagierte.

(mehr …)
980x340 belly-2354_1280

Kim Kardashian ist zwar meistens eher durch Skandale in den Medien, aber halt nicht immer. Aktuell geht es bei der Königin des Trash-TV offenbar nicht um irgendwelche Eskapaden oder Sex, sondern um die alltäglichen Probleme einer Frau. Die 35 Jahre alte Kim hat derzeit nämlich vor allem eines im Sinn: ihren After-Baby-Body…

(mehr …)
980x340 mobile-phone-426559_1280

Nicht nur Facebook, Google+ und Twitter, sondern auch andere soziale Netzwerke sind es immer wieder wert, einen Blick zu riskieren. Imgur zum Beispiel. Bei Imgur können Leute Bilder aus dem Internet teilen und fleissig darüber diskutieren oder drüber lachen. Zu den humorvollen Bilder gehört zweifelsfrei das Bild des Users „VenemousFangs“, der einen Screenshot eines Twitter-Tweets postete, bei dem es um eine Prostituierte geht. Als Kommentar schrieb er dazu: „ich kann nicht aufhören zu lachen…“

(mehr …)
980x340 mobile-phone-426559_1280

Soziale Netzwerke sind nicht nur zur Kommunikation da. Hin und wieder eignen sie sich auch dazu, um Mal jemanden an den Pranger zu stellen. So wie es im Fall von Corinna E. geschah. Die postete in einer Flohmarktgruppe nämlich eine weibliche Unterhose, die sie in ihrem Schlafzimmer fand. Das Doofe daran war nämlich, dass das Höschen nicht ihr selbst gehörte…

Ein Abenteuer im fremden Bett

Corinna E. ist seit etwa einem Jahr mit ihrem Freund zusammen, allerdings ist nicht sicher, ob sie das nun auch bleiben wird. Die beiden wohnen nicht zusammen und jetzt will sie ihren Freund nach dem Abenteuer natürlich erst Mal nicht mehr sehen. Nicht nur, dass es da offenbar eine Affäre gab: Sie fand auch noch in ihrem Bett statt.

Corinna war beruflich unterwegs, ihr Freund hatte allerdings einen Schlüssel zu ihrer Wohnung. Als sie nach Hause kam, fand sie das Höschen und stellte ihren Freund natürlich umgehend zur Rede. Die Aussage war alles andere als kreativ, denn angeblich soll die Unterhose der Mutter des Freundes gehören.

Die Schlüpferrache bei Facebook

Da Ihr Freund nur mit Ausreden kam, überlegte sich Corinna etwas anderes anderes und postete das Höschen in der Gruppe “Flohmarkt Rosenheim”, um die Besitzerin der Unterhose zu finden. Dazu schrieb sie:

„Ich hoffe inständig dass dir meine Schlafzimmereinrichtungen gefallen hat! Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du deinen Schlüpfer persönlich abholen kommst. Dann kannst mir ja evtl Einrichtungstipps geben. Wo ich wohne weist du ja sicherlich noch.“

Ob ihre Suche von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt offen. Allerdings wird sich betreffende Frau sicherlich schämen, wenn sie ihr Höschen bei Facebook sieht, auch wenn keiner außer ihr und dem untreuen Freund von Korinna weiß, wer sie denn ist.

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com

980x340 mobile-phone-426559_1280

Das Hacker nicht viel davon haben, dass sie etwas kaputt machen, ist ihnen schon lange klar. Wenn PC oder Smartphone eines Menschen verseucht sind, merkt dieser es in der heutigen Zeit meistens gar nicht, da der Urheber solcher Schadsoftware lieber Geld verdient… Derzeit treibt zum Beispiel ein Porno Trojaner im Google App Store sein Unwesen und wir erklären Euch, wie es funktioniert.

(mehr …)