980x340 chains-19176_1280

In Urugay wurde ein deutscher Sex-Straftäter tot aufgefunden, er war ein vermutlicher Sektenführer und Sexualstraftäter. Der 61 jährige Deutsche Arno Wollensak, wurde mit einer Plastiktüte über dem Kopf und mit Handschellen gefesselten Händen und Füssen tot an einem Strand von La Floresta im Südosten Urugays aufgefunden. Arno Wollensak lies sich im Jahre 2008 unter dem Namen Helmut Rosenthal in Urugay nieder und kaufte dort mit seiner Frau Julie Ravel in der Nähe von La Floresta ein Landgut für 360.000 Euro in dem Ort Los Cerrillos. Nach Angaben der spanischen Zeitung „El Pais“ war die Sekte nicht nur im zentralamerikanischen Belize aktiv, sondern auch in Frankreich, Portugal und Belgien, aber ausgeschlossen wurde Deutschland.

Im Jahre 2015 hatte die deutsche Justiz in Nordrhein-Westfalen die Auslieferung des ehemaligen Sektenführers und seiner Frau von der Sekte „Licht-Oase“ beantragt, nachdem das Paar in Urugay festgenommen wurde. Arno Wollensak soll zwischen Frühjahr und November 1994 die zu diesem Zeitpunkt 13 jährige Lea Saskia Laasner sexuell misshandelt und mehrfach vergewaltigt haben. Jedoch wurde die Auslieferung des Paares von der Justiz verweigert, denn nach örtlichem Recht war laut Urugay das Verbrechen verjährt.

Die Sekte war Anfang der neunziger Jahre an der mexikanischen Südgrenze ansässig in einem kleinen Land Namens Belize, von dort konnte die Schweizerin Lea Saskia Laasner 2001 vom Sektengelände flüchten und eine Anzeige wegen Sexualverbrechen stellen. Einige Jahre später schrieb die Junge Frau von ihren Erlebnissen und Leiden und Buch, dieses wurde zu einem Bestseller.

Die Ermittler gehen derzeitig davon aus, das der Tod des Sektenführers ein Racheakt war und mit der Sektentätigkeit zu tun hat. Bis alles vollends geklärt ist und die Sterbeurkunde Wollensaks in Deutschland vorliegt, ist es ein offenes Verfahren, erst wenn dies bestätigt ist wird gegen ihn das Verfahren eingestellt, der Haftbefehl gegen Julie Ravel hingegen bleibt bestehen.

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com