980x340 acoustic-guitar-336479_1280

Ihr habt bei der Partnersuche die erste Hürde genommen und verabredet Euch zu einem Date. Ihr wollt zusammen kochen oder ladet Euer Date nach Hause ein, um dort schon gekocht zu haben und wisst jetzt nicht, welche Musik Ihr spielen wollt? Dann verraten wir von dreamoo Euch Mal, welche Musik sich am besten dafür eignet.

Kuschelrock und co

Wahrscheinlich werden viele die Idee haben das Date mit Schmusemusik zu hinterlegen, aber das ist nicht der richtige Weg, denn es geht wie gesagt um das erste Date, da sollte man es mit der Romantik nicht gleich übertreiben. Eventuell geht es dem oder der Anderen ein wenig zu schnell.

Partymusik

Partymusik ist auch nicht das Richtige, egal um welche Art von Partymusik es sich dabei handelt. Schnelle Musik ist einfach nicht als leichte Hintergrundmusik geeignet, das man erstens nicht den Musikgeschmack des Anderen kennt und schnelle Musik obendrein dafür sorgt, dass es ein wenig „stressig“ und „unruhig“ wird. Das Ambiente ist dann einfach nicht so ganz entspannt.

Spezielle Musik

Ihr mögt Jazz oder Klassik oder andere Dinge die nicht jedermanns Sache sind? Dann solltet Ihr bei der Musikwahl vorsichtig sein, denn was für einen Liebhaber die Kröung der Musik ist, kann für jemand anderen sehr schräg klingen.

Nehmt ruhigen Mainstream

Für das erste Date ruhiger Mainstream wirklich die beste Musik, die man sich denken kann. Damit geht Ihr kein Risiko ein findet sicher schnell etwas, dass zwar ruhig ist, aber eben nicht gleich nach Romantik schreit. Selbst wenn man Anhänger einen ganz speziellen Musik ist, wie zum Beispiel Jazz, findet man Stücke, die auch gerne im Radio gespielt werden. Die findet man selbst dann zwar ein wenig kommerziell, aber für das erste Date ist ein wenig ruhiger Kommerz wirklich das beste, was Ihr an machen könnt.

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com