980x340 mobile-phone-426559_1280

Soziale Netzwerke sind nicht nur zur Kommunikation da. Hin und wieder eignen sie sich auch dazu, um Mal jemanden an den Pranger zu stellen. So wie es im Fall von Corinna E. geschah. Die postete in einer Flohmarktgruppe nämlich eine weibliche Unterhose, die sie in ihrem Schlafzimmer fand. Das Doofe daran war nämlich, dass das Höschen nicht ihr selbst gehörte…

Ein Abenteuer im fremden Bett

Corinna E. ist seit etwa einem Jahr mit ihrem Freund zusammen, allerdings ist nicht sicher, ob sie das nun auch bleiben wird. Die beiden wohnen nicht zusammen und jetzt will sie ihren Freund nach dem Abenteuer natürlich erst Mal nicht mehr sehen. Nicht nur, dass es da offenbar eine Affäre gab: Sie fand auch noch in ihrem Bett statt.

Corinna war beruflich unterwegs, ihr Freund hatte allerdings einen Schlüssel zu ihrer Wohnung. Als sie nach Hause kam, fand sie das Höschen und stellte ihren Freund natürlich umgehend zur Rede. Die Aussage war alles andere als kreativ, denn angeblich soll die Unterhose der Mutter des Freundes gehören.

Die Schlüpferrache bei Facebook

Da Ihr Freund nur mit Ausreden kam, überlegte sich Corinna etwas anderes anderes und postete das Höschen in der Gruppe “Flohmarkt Rosenheim”, um die Besitzerin der Unterhose zu finden. Dazu schrieb sie:

„Ich hoffe inständig dass dir meine Schlafzimmereinrichtungen gefallen hat! Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du deinen Schlüpfer persönlich abholen kommst. Dann kannst mir ja evtl Einrichtungstipps geben. Wo ich wohne weist du ja sicherlich noch.“

Ob ihre Suche von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt offen. Allerdings wird sich betreffende Frau sicherlich schämen, wenn sie ihr Höschen bei Facebook sieht, auch wenn keiner außer ihr und dem untreuen Freund von Korinna weiß, wer sie denn ist.

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com