980x340 ballet-359982_1280

Bei „Let´s Dance“ geben Jahr für Jahr Prominente alles für den Sieg in der Tanzshow. Dabei ist immer wieder erstaunlich, wie hart die Promis trainieren und wie sehr sie ihre Tanzkünste verbessern, während sie um den Sieg kämpfen. Und auch Daniela Katzenberger war dieses Jahr bereit, den Kampf um die Krone anzunehmen. Aber der Traum ist ist nun leider geplatzt, denn die Katze kann nicht mehr weiter machen.

Das Aus kam beim Training

Daniela Katzenberger trainierte mit ihrem Tanzpartner, als sie sich verletzte. Sie verzog schmerzvoll das Gesicht und es gab Tränen, denn die Diagnose lautet klar und deutlich: Kreuzbandriss. Damit kann natürlich nicht mehr getanzt werden und der Arzt hat es ihr auch direkt verboten. Ganz abgerissen ist ist es nicht, sondern hängt wohl noch an einem kleinen Rest, weshalb der Arzt auch direkt das Tanzverbot aussprach, wie Lucas Cordalis erklärte. Wenn dieserRest auch noch reißt, wird eine Operation nötig und man ist ein paar Monate lahmgelegt.

Das Aus bei „Let´s Dance“ ärgert Daniela Katzenberger offenbar sehr doll. Gegenüber dem Onlineportal „VIP.de“ gestand die Katze, dass es in den Tagen nach der Diagnose immer wieder Tränen gab, die nicht durch die Verletzung verursacht worden sind.

Somit hat zumindest das Tanzpaar, dass bei der nächsten Show am schlechtesten tanzt, eine Woche Schonfrist bekommen, auch wenn der Grund natürlich kein schöner Grund ist.

Und wir sind sicher, dass wir die Katzenberger schon in Kürze wieder sehen werden, denn die Wasserstoffblondine ist nun Mal inzwischen Teil der Klatschpresse geworden und mit ihrer unkomplizierten Art bei allen belebt.

Bis dahin wünschen wir gute Besserung, Daniela Katzenberger.

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com