Körperpflege Für guten Sex ist Körperpflege einfach unerlässlich, wenn der Beischlaf zu einem Genuss mit allen Sinnen werden soll. Unangenehme Dinge, wie zum Beispiel Schweißgeruch, sind die absoluten Nogos und Lustkiller. Dazu gehört in der heutigen Zeit mehr, als sich nur das Gesicht zu waschen, die Zähne zu putzen und auf die schnelle etwas Deo aufzutragen. Heutzutage liegt der Maßstab deutlich höher, so dass auch Dinge wie Genitalrasur und so mit dazu gehören.
Dabei spielt übrigens nicht nur der sexuelle Genuss eine Rolle. Eine gründliche Körperpflege ist auch deswegen nötig, weil intimer Kontakt mit mangelnder Pflege der Grund für Geschlechtskrankheiten wie Intimpilze sein kann. Und solchen Dingen möchte natürlich niemand ausgesetzt sein.

Was alles gepflegt sein sollte


Wer bei einem Date gut ankommen will, der muss wie gesagt auf vieles achten. Natürlich sollte man frisch geduscht sein und mit frisch geputzten Zähnen kommen, um die beiden Stimmungskiller Schweiß und Mundgeruch von vornherein auszuschalten. Wer befürchtet, vor Aufregung ins Schwitzen zu kommen, der sollte sein Deo nicht nur vorher auftragen, sondern es unter Umständen in einer kleinen Tasche mitführen. Wer jetzt denkt: „Dann müsste die Zahnbürste aber auch mit…“, den können wir beruhigen. Kaugummis helfen hier, wenn Ihr zusammen etwas essen oder trinken geht.

Hände


Ganz wichtig sind die Hände. Besonders Frauen achten darauf, ob Männer gepflegte Hände und vor allem Fingernägel haben und sie gehören zum ersten Eindruck dazu. Und wer will sich schon seine Chancen verbauen, weil er vergessen hat, sich die Nägel zu schneiden…

Gesichts- und Kopfbehaarung


Gleiches gilt für die Gesichts- und Kopfbehaarung. Die Haare sollten frisch gewaschen und in Form gebracht werden, etwaige Bärte müssen gepflegt aussehen. Bärte sind nun Mal wieder in Mode, müssen aber einen gepflegten Eindruck machen. Wer zwischen den Augenbrauen starken Haarwuchs hat, der sollte diese Haare auf jeden Fall entfernen.

Achsel- und Brusthaare


Zur Körperpflege gehört in der heutigen Zeit auch die Achsel-, Brustbehaarung, denn hier scheiden sich die Gäste. Während relativ klar ist, dass eine starke Achselbehaarung heutzutage eher als abtörnend gilt, gibt es nach wie vor viele Frauen, denen eine behaarte Brust besser gefällt, als eine rasierte. Ihr solltet im Vorfeld klären, wie sich das bei der Frau verhält, mit der Ihr Euer Date habt.

Intimbehaarung


Wenn es um die Genitalrasur geht, so kann ohne weiteres gesagt werden, dass sie heute zum Standard gehört. Schamhaare stören beim Oralverkehr und Berührungen sind einfach intensiver, wenn keine Haare mehr im Weg sind. Dabei muss die Genitalrasur nicht zwingend komplett sein, denn vielen gefällt es, wenn oberhalb des Intimbereiches noch ein schmaler Streifen oder so stehen bleiben. Es gibt inzwischen sogar Intimfriseure, die sich auf die Genitalrasur spezialisiert haben und die verschiedensten Intimfrisuren kreieren (selbst mit Färbung).
Wenn Ihr unsicher seid, dann könnt Ihr bei der Genitalrasur einen Mittelweg einschlagen. Die Mehrheit mag es heutzutage, wenn  bei Frauen die Vagina rasiert ist, bei Männern der Hodensack und der Penisschaft. Lasst dann einfach ein wenig Behaarung oberhalb der Genitalien stehen, stutzt diese im Rahmen der Genitalrasur ein wenig und sorgt dafür, dass es nicht wie Wildwuchs aussieht. Dann sieht Euer Intimbereich auch mit etwas Behaarung gepflegt aus, wenn Ihr es nicht komplett kahl haben wollt.