Intimrasur bei Frauen

Es ist eine beliebte Frage in der heutigen Zeit. Muss sich eine Frau im Intimbereich rasieren oder gilt wieder der Naturlook von früher. Gerade die jüngeren Frauen legen sehr viel Wert auf Ihr Aussehen und Hygiene. Nur schon bei dem kleinsten Haar, wird gezupft, gewachst, epiliert und rasiert. Es gibt sehr viele Möglichkeiten um die Haut schön glatt zu bekommen. Die wichtigsten Regionen sind bei den Frauen natürlich die Achseln, Beine und der Intimbereich.

Besonders junge Frauen empfinden Körperbehaarung als sehr störend, weshalb sich im Schnitt jeden zweiten Tag um die Entfernung der Körperbehaarung gekümmert wird. Das gilt auf für den Intimbereich, der nach dem Schönheitsideal glatt sein sollte. Je nach persönlicher Einstellung werden lediglich oberhalb der Scham Haare stehen gelassen, wobei hier auch Mal ausgefallene „Frisuren“ gestaltet werden. Angefangen von einem schmalen Streifen über ein V bis hin zu Herzen werden die Frauen immer kreativer. Es gibt inzwischen sogar Friseure, die sich auf ausgefallene Intimrasuren spezialisiert haben.

Die Entfernung der Intimbehaarung wird mit verschiedenen Mitteln vorgenommen. Während Frauen gerade an den Beinen oftmals ein Epiliergerät nutzen, wird die Intimrasur meistens mit einem Nassrasierer durchgeführt. Das gilt auch für die Rasur der Achseln, was mit einem Epilierer recht schmerzhaft wäre. Eine weitere Variante ist das Entfernen mit Heißwachs, was länger vorhält als eine Nassrasur, allerdings gerade im Intimbereich schnell zu Hautirritationen führen kann. Daher ist der Nassrasierer das beliebteste Werkzeug für die Intimrasur.

Gerade im Sommer wird natürlich besonders viel Wert auf glatte Haut ohne störende Haare gelegt, denn dann kommen die Kleider und Röcke wieder aus dem Schrank. Und welcher Mann möchte schon Frauenbeine sehen, die mit Haaren überwuchert sind, was sowohl für Kleider und Röcke gilt, als auch für Badeanzug oder Bikini, wenn es zum Schwimmen geht. Und auch die Achselbehaarung sollte im Sommer auf jeden Fall entfernt werden, denn auch die Achseln sind im Sommer sichtbar und es sieht einfach besser aus, wenn es dort eine Rasur gab. Die Frage nach der Rasur der Arme kann ganz schnell beantwortet werden: Das ist nicht nötig.

Intimrasur als erotisches Spiel

Wer beim Sex experimentierfreudig ist, der sollte sich die Intimrasur ruhig Mal von seinem Partner verpassen lassen. Dieser wird natürlich sehr vorsichtig zu Werke gehen und es auf jeden Fall genießen. So ergibt sich durch die Intimrasur ein schönes Vorspiel, dass durch die Vorsicht des Partners nicht zu kurz ist und durch die vorsichtige Berührung des Intimbereichs sehr anregend ist. So führt dann Eines zum Anderen und der Mann kann direkt mit einem ausgiebigen Verwöhnprogramm weitermachen. Oralverkehr macht eindeutig mehr Spaß, wenn keine Haare im Weg sind.