Sexfrust
Wir vom dreamoo-Team möchten Euch einmal zeigen, was Sexfrust in einer Beziehung auslösen und wie ein Abenteuer die ganze Situation verändern kann. Man(n) sollte es nicht einfach als Seitensprung oder Betrügen abstempeln, sondern vielleicht den Versuch wagen, es als eine Art Therapie sehen. Wir bekamen diesen Brief von einem wirklich gefrusteten Mann, der in seiner Beziehung Sexfrust hatte. Wie sich dann alles durch ein Abenteuer zum Guten entwickelte, wollen wir Euch nicht vorenthalten. Hier also die Geschichte von dem gefrusteten Chris, 39 Jahre aus Gladbeck:
Hallo liebes Dreamooteam,

ich heiße Chris, bin 39 Jahre, seit 14 Jahren mit einer wunderschönen, interessanten und wirklich sehr attraktiven Frau verheiratet. Wir haben uns vor ca. 18 Jahren sehr ineinander verliebt, so richtig vom ersten Augenblick an. Sie war sofort meine Traumfrau und zog mich in ihren Bann. Wir zogen nach nur 3 Monaten zusammen, richteten uns eine kleine aber sehr gemütliche Wohnung ein, und genossen unsere Zweisamkeit in vollen Zügen. Wir mussten ja nicht mehr damit rechnen, das jemand unser Zimmer stürmte und uns in flagranti erwischte. Jedes unserer Zimmer wurde gleich in den ersten Tagen mehrfach durch hemmungslosen und wilden Sex eingeweiht und auf seine Möglichkeiten getestet. Wir machten die verrücktesten Sachen, was wir dann nach wenigen Jahren auch nach draußen verlagerten, um unserem Sexleben noch einen Kick zu geben. Wir versuchten die unmöglichsten Sachen, an den unmöglichsten Orten und waren einfach nur glücklich. Auch unser Miteinander war absolut harmonisch und perfekt und es gab wirklich nichts auszusetzen. Ich hätte zu dem Zeitpunkt nie gedacht, das es sich einmal ändern würde und unsere Liebe und Beziehung durch den Sexfrust auf eine harte Probe stellen würde.

Doch dann war es soweit. Wir teilten im Prinzip nur noch unsere Wohnung miteinander. Jeder ging seiner Arbeit nach, kam Abends gestresst nach Hause und man schwieg sich einfach nur noch an. Unser Sexleben, wenn man es überhaupt noch so nennen durfte, war auf dem Nullpunkt. Nun sagt man aber, das eine Beziehung nicht nur aus Sex besteht, und dem Stimme ich auch voll zu. Aber ich muss jetzt aus Erfahrung sagen, das wenn es mit dem Sex nicht passt, auch die Beziehung sehr drunter leidet und man sich ständig fragt, war das jetzt wirklich alles?

Wie ich an meiner Frau ebenfalls merkte, waren wir beide sehr unzufrieden und gefrustet, nur sprach keiner den anderen darauf an. Ich vertraute mich dann einem sehr guten Freund von mir an, meinem wirklich engsten und besten Freund. Er hörte mir zu, machte sich danach seine Gedanken und gab mir den Rat ein Abenteuer zu suchen, um unsere Beziehung neu zu beleben. Ich verstand ihn zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht und wie ein Abenteuer unseren Sexfrust besiegen könnte, wenn dann doch nur meinen, oder?

Es vergingen ein paar weitere Wochen, und ich kam über seine Worte nicht hinweg. Ich meldete mich also anonym bei euch an und bot um Vorschläge von Frauen, die ein Abenteuer suchten. Am Anfang dachte ich, OK ich kann es ja jederzeit wieder abbrechen, es ist nur ein Versuch…

Dieser Versuch heißt inzwischen allerdings Tanja. Ich schrieb sie über Euren Flirt Chat an und wir tauschten nach kurzer Zeit unsere Nummern aus. Wir trafen uns das erste Mal ganz unverfänglich auf einen Kaffee und einem ausgedehnten Spaziergang. Wir unterhielten uns gleich sofort über alles, was uns so beschäftigte: über unsere Beziehungen, den Sexfrust und darüber, dass wir beide unsere Partner lieben und nie verlassen würden. Am Ende landeten wir dann doch im Bett, wie sollte es auch anders sein. Es war für mich wie das erste Mal. Nach 18 Jahren Sex mit meiner geliebten Frau, hatte ich Sex mit einer anderen Frau, die genau die gleichen Probleme hatte wie ich. Wir trafen uns ab da dann auch Regelmäßig zum erotischen Abenteuer, und ich muss sagen, das es mein Leben sehr bereichert.

Aber nicht nur meines, sondern auch das Zusammenleben mit meiner Frau. Ich kann es nicht wirklich erklären, aber ich denke es liegt an meiner jetzigen Ausgeglichenheit. Ich habe wieder mehr Freude am Leben, bin wieder ausgeglichener ohne dem Sexfrust und strahle wieder Energie aus. Das muss sich irgendwie auf meine Frau ausstrahlen. Sie fragte mich die erste Zeit, was mit mir los wäre, und ich sagte ihr nur: ,,Schatz ich bin einfach nur glücklich. Ich habe die wunderbarste Frau die sich ein Mann nur wünschen kann, also warum sollte ich das nicht auch nach außen tragen“. Sie lacht, nimmt mich in den Arm und drückt mich ganz fest. Ich war mir nicht wirklich sicher, aber ich meine gesehen zu haben, dass meine Frau leicht feuchte Augen dabei hatte. An dem Abend kam sie nach sehr langer Zeit zu mir auf meine Bettseite gerutscht und fing an mich zärtlich zu streicheln. Sie fing an meiner Brust an und glitt mit der Hand immer weiter in den unteren Bereich. Ich muss Euch nicht sagen was danach kam. Und wenn es mir jetzt auch keiner glauben mag, aber diese Nacht werde ich nie vergessen. Für mich war es auch dieses Mal, das erste Mal, aber mit der ganzen Erfahrung und Ausdauer eines glücklichen Mannes.
Das Ende vom Lied ist, das ich durch euch die Erfahrung machen musste, dass ein Abenteuer bei Sexfrust nicht nur einfach Sex ist, sondern in meinem Fall meine Ehe gerettet hat. Ich treffe mich immer noch mit meinem Abenteuer Tanja. Wir schätzen uns sehr, aber wissen auch beide, das wir nie unsere Partner füreinander verlassen würden.

Danke an Euch.

Chris