Wenn eine Frau ie Lust wiederfindet

Hier nun der zweite Brief, der uns zu dieser Rubrik inspirierte. Er ist von einer Frau Namens Monika, die ihre Lust ebenso im dreamoo Flirt Chat wiederfand, wie auch der Dirk, dessen Brief Ihr HIER lesen könnt. Aber kommen wir zu Monika:

Die Geschichte die ich Euch jetzt erzähle ist wahr und nicht erfunden. Ich bin eine Frau, heiße Monika und bin 38 Jahre jung. Ich arbeite in der Modeindustrie, um genau zu sein in der Schnittabteilung eines Modekonzerns. Wer diesen Beruf nicht kennt, dem muss ich dazu sagen das es zwar mein Traumberuf ist, aber dass er auch sehr viel von mir abverlangt. Nicht nur der Zeitaufwand, sondern auch das ganze drum herum spannt sehr stark ein. Jedenfalls war ich in der Regel sehr gestresst, schon ein wenig deprimiert und trotz meines Traumjobs irgendwie unzufrieden. Während meiner wenigen Freizeit hatte ich keine große Lust das Haus zu verlassen und Menschen zu treffen, Kontakte zu pflegen, und schon gar nicht die Lust auf Herrenbekanntschaften. Doch tief im inneren verspürte ich eine Art von Sexhunger, einem Mann mal wieder ganz nah zu kommen und mit ihm zu verschmelzen. Sich wild im Bett zu rekeln, sich die Lippen wund zu küssen, aber ganz besonders dieses „Haut auf Hautgefühl“.

Doch fehlte mir dazu die Zeit, die Lust und vor allem: ein Mann. Ich schob das Thema immer wieder nach hinten, doch mein Sexhunger holte mich immer wieder ein, bis ich mich entschlossen hatte den Rat einer Freundin und Kollegin zu befolgen, mich aus meinem langweiligen Leben zu befreien und endlich anzufangen zu leben. Sie gab mir den Rat, mich bei dreamoo anzumelden und Männer zu kontaktieren, denn es wäre für Frauen kostenlos und im Handumdrehen realisiert. Gesagt getan hatte ich mich dann angemeldet. Nervös und nichts ahnend wartete ich dann auf die Dinge die da nun kommen sollten.

Es verging nur ein kurzer Moment bis sich der erste Mann meldete, aber mir kam es vor wie Stunden. Ich hatte nun solange auf das alles verzichtet, und nun konnte es mir nicht schnell genug gehen, so groß waren meine Lust und mein Sexhunger. Ich fing an, mit den Männern Nachrichten auszutauschen und auszusortieren, wer mir gefällt und wer nicht. Nachdem ich meine engere Auswahl getroffen hatte, tauschte ich auch gleich mit zwei Herren meine Nummer aus, um ihre Stimmen zu hören. Das alles war schon zu dem Zeitpunkt für mich die pure Lust, denn so einfach war ich nach dieser langen Durstphase glücklich zu stellen. Doch das sollte dann alles übertroffen werden, wie ich es mir hätte nie vorstellen können. Das Handy klingelte und ich ging nervös dran. Es meldete sich eine männlich markante Stimme am Hörer, und stellte sich mit Namen vor. Ich bekam kein Wort raus. Ich hatte Angst, wenn ich jetzt antworte, zerplatzt mein Traum. Der Herr sprach mich noch einmal an, doch jetzt hatte ich Angst, das wenn ich nicht antworten würde, würde er bestimmt auflegen. Ich erklärte ihm kurz das ich so was noch nie gemacht hätte und ich wirklich sehr nervös wäre. Der Mann fing dann wieder mit seiner einzigartigen Stimme an zu reden und mit ruhigen ausgewählten Wörtern mich zu beruhigen. Ich verspürte sofort ein vertrautes Gefühl beim Klang seiner Stimme, und hoffte, er würde jetzt einfach so weiter reden.

Wir führten die darauffolgenden Tage weitere sehr interessante und informative Gespräche und wurden immer etwas Vertrauter. Er zwang mich zu nichts und überlas mir das Tempo des Kennenlernens. Irgendwann war dann aber dann doch einmal der Zeitpunkt gekommen sich persönlich kennenzulernen. Also machte ich mich schick, parfümierte mich ein und ging zu unserem vereinbarten Treffpunkt. Ich hatte ein Eiscafé gewählt, um nicht gleich ganz allein mit diesem für mich noch Unbekannten und doch vertrauten Mann zu sein. Doch was dann geschah überstieg all meine Vorstellungen. Dort in diesem Café saß er, eine Mischung aus Indiana Jones und James Bond. Ein gepflegter Mann, leicht graue Schläfen, ein männlich markantes Gesicht passend zu seiner Stimme und einer stattlichen Figur, genauso wie ich es mag. Bei der Begrüßung sprach er mich an und auf meinem gesamten Körper richteten sich alle Haare auf. Für mich war es schon Erotik pur.

Es kam wie es kommen musste. Irgendwann nach schnell aufeinander folgenden Verabredungen landeten wir im Bett. Ich war endlich am Ziel meiner Lust, meinen Sexhunger mit diesem Mann auszuleben und zu genießen. Das er kein Anfänger war, wusste ich vom ersten Treffen, das merkte ich bei jeder Berührung und bei jedem Akt. Dieser Mann hat so ein Feingefühl und weiß auf die Wünsche einer Frau einzugehen, wie ich es mir hätte nie vorstellen können. Jede Berührung ist jetzt immer noch für mich wie ein kleines Feuerwerk auf meiner Haut. Jedes Wort wie ein kleiner verschwiegener Orgasmus in meinem Inneren. In seinen Armen habe ich sofort das Gefühl angekommen zu sein, in dem Tempel der Lust.

Sexhunger? Ja, den habe ich immer noch. Aber jetzt anders. Früher war es ein Fremdwort für mich, das ich kannte aber nicht seine wahre Bedeutung. Heute ist das Wort „Sexhunger“ der Inbegriff meiner Lust nach diesem einem Mann. Die Erfüllung meiner sexuellen Phantasien, meiner Bedürfnisse und Leidenschaft. Vor jedem Treffen gucke ich nervös auf meine Uhr, zähle die Stunden und Minuten bis ich wieder seine Nähe spüre und wir beide miteinander versinken. Ein Leben ohne diesen Gefühlen, seiner Nähe und unserer Lust, kann ich mir wirklich nicht mehr vorstellen. Das was ich früher gelebt habe, war mein Leben. Doch was ich jetzt lebe ist mein Traum.

Ich danke Euch :)

Wir hoffen, Ihr hattet an diesen beiden kleinen Geschichten zur Lust ebenso viel Spaß, wie wir von dreamoo, wobei wir uns natürlich ganz besonders freuen, wenn uns solche Rückmeldungen erreichen. Schaut Euch an, welch interessanten und nützlichen Infos wir Euch in der Rubrik „Lust statt Frust“ und im „Ratgeber“ mit auf den Weg geben, dann steht auch Eurem Erfolg nichts im Wege.

Euer dreamoo-Team