Der Blowjob

Für Männer gibt es fast nichts Schöneres, als einen guten Blowjob, wobei die Formulierung vom Blasen nicht wortwörtlich übernommen werden sollte. Es ist nämlich genau umgekehrt und der Sexualpartner des Mannes stimuliert ihn dabei dadurch, dass er mit dem Mund am Geschlechtsteil des Mannes saugt und somit einen leichten Unterdruck hervor bringt, der sich für den Mann besonders schön anfühlt. Aber auch Spiele mit der Zunge und sanfte Küsse gehören beim Oralverkehr am Geschlechtsteil des Mannes natürlich dazu.

Die richtige Technik

Wie auch beim Cunnilingus gibt es keine feste Regel, wie ein Blowjob auszusehen hat, da jeder Mann anders auf bestimmte Berührungen reagiert. Alleine die Tatsache, dass manche Männer beschnitten sind und andere nicht, sorgt dafür, dass die Empfindungen gänzlich unterschiedlich sind. Männer, die ihre Vorhaut noch haben, sind an der Eichel in der Regel deutlich empfindlicher.

Um einen Mann beim Blasen zu stimulieren könnt Ihr Eure Zunge ebenso einsetzen, wie auch Eure Lippen und Eure Zähne, wobei Letztere natürlich nur mit äußerster Vorsicht zu benutzen sind. Viele Männer mögen den Einsatz der Zähne gar nicht.

Es geht auch nicht darum, einfach nur möglichste fest zu saugen. Wer hier zu stürmisch ist, erreicht nur eines: einen schnellen Samenerguss des Mannes. Spielt beim Blasen ruhig ein wenig mit dem Glied des Mannes, denn dann wird der Blowjob für den Mann um so schöner. Testet ganz in Ruhe aus, was dem Mann am Besten gefällt, denn wenn Ihr darauf achtet, dann habt Ihr ihn voll und ganz in Eurer Gewalt.

Der Deepthroat

Blowjob ist nicht gleich Blowjob, denn hier gibt es eine Königsdisziplin, bei der jeder Mann Wachs in Euren Händen wird: der Deepthroat. Bei einem Deepthroat nimmt der oder die Blasende den Penis samt Schaft komplett in den Mund, was natürlich um so schwerer wird, je größer der Penis ist. Männer empfinden es besonders schön, wenn die Lippen beim Blowjob an kompletten Schaft streicheln.

Das große Finale

Männer lieben es, wenn der Blowjob bis zum Schluss, also bis zum Orgasmus durchgeführt wird. Das ist allerdings nicht jedermanns Sache, denn es um den Geschmack und die Konsistenz des männlichen Ejakulats geht, dann scheiden sich die Geister…