Die stolze Königin

Wer die Reiterstellung mag, der sollte unbedingt auch Mal die stolze Königin versuchen, denn sie ist eine Variation davon. Allerdings ist es nicht die Frau, sondern der Mann, der hier die Arbeit übernimmt und den aktiveren Part darstellt. Werfen wir doch Mal einen Blick auf die stolze Königin und schauen, welche Vorteile sie bietet.

So funktioniert es

Die stolze König sitzt rittlings auf dem Mann und kehrt ihm somit den Rücken zu, Dabei hockt sie nicht über ihm, sondern sitzt auf den Knien und beugt den Oberkörper ein wenig vor, weshalb das Becken natürlich ein wenig angehoben ist. Dadurch hat der Mann genügend Platz, um sein Becken auf und ab zu bewegen.

Vorteile der Sexstellung stolze Königin

Durch die vorgebeugte Position der Frau wird der Penis leicht nach unten gedrückt, was gleichzeitig auch den Druck auf das männliche Glied erhöht und somit dafür sorgt, dass es sehr hart wird. Gleichzeitig wird es an die hintere Vaginalwand gepresst, wodurch beide Sexualpartner bei den Stößen des Mannes ein sehr intensives Erlebnis haben, da die Reibung sehr stark ist.

Die Frau hat beim Sex die Hände frei und kann die Hoden des Mannes streicheln, was viele Männer als sehr Lustvoll empfinden. Auch kann durch den Winkel des Vorbeugens steuern, wie stark die Reibung und der Druck auf den Penis sind, wodurch die Frau nicht gänzlich passiv ist. So kann sie dem Mann auch einen wirklich ungehinderten Blick auf ihren Intimbereich und somit auf das Geschehen geben, was Männer stets begrüßen.

Der Mann kann bei der stolzen Königin nicht durch seine Stöße für gute Stimulation der Frau sorgen. Da er die Hände frei hat, kann er zusätzlich ihren Rücken und Po streicheln und die Frau, wenn es ihre denn gefällt, mit leichtem Druck den Anus massieren. Vielen Frauen gefällt diese Praxis, da hier viele sehr Nerven zusammenlaufen. Wenn ihr nicht sicher seit, dann tastet Euch bitte langsam heran. Die Frau wird durch ihre Körpersprache signalisieren, ob es für sie angenehm ist, oder nicht.

Fazit

Die stolze Königin macht Spaß, sollte aber auch mit Vorsicht genossen werden. Nicht bei allen Männern steht der Penis in erregtem Zustand gerade vom Körper ab. Bei vielen zeigt er eher nach oben, so dass ein zu weites nach unten biegen für den Mann eventuell schmerzhaft sein kann. Das heißt nicht, dass die stolze Königin nicht praktiziert werden kann, sondern nur, dass die Frau darauf achten muss, wie der Eindringwinkel ist. Dann sorgt diese Sexstellung für ein wirklich schönes Sexerlebnis.