Flirten - Warum ein Flirt so schön ist

Wer sich auf die Partnersuche begibt, muss sich zwangsläufig mit dem Thema Flirten auseinandersetzen. Dabei geht es beim Flirten allerdings gar nicht immer um die Partnersuche, denn auch Menschen, die bereits in einer Beziehung sind oder gar nicht aktiv suchen, flirten hin und wieder gerne. Der Grund ist, dass diese Form der zwischenmenschlichen Beziehungen einfach Spaß macht und gut für das eigene Selbstbewusstsein ist.

Was ist flirten eigentlich?

Bei einem Flirt geht es nicht um körperlichen Kontakt oder das was man sagt, sondern um Blicke und Gesten, mit denen man sein Interesse an einer anderen Person bekundet. Das kann durch ein Lächeln, ein Augenzwinkern und andere Zeichen unterstrichen werden, die dem oder der Anderen signalisieren: Hey, Du gefällst mir! Merkt der oder die Angeflirtete, dass Interesse besteht, können die unterschiedlichsten Reaktionen erfolgen. Dabe reicht die Palette von überrascht über verunsichert bis hin zu einem geschmeichelten Lächeln. Und eben das ist es, was das Flirten so spannend macht.

Im Idealfall erwidert der oder Angeflirtete natürlich das bekundete Interesse. Das ist der Punkt, an dem man sich ein Herz fassen und Kontakt aufnehmen sollte.

Das heißt nicht, dass es beim Flirten nur um die Zeit vor dem sprachlichen Kontakt geht, denn auch wenn man sich bereits kennt, kann natürlich weiter geflirtet werden, denn bei einem Flirt wird durch die eigene Körpersprache erotisches Interesse bekundet.

Signale beim Flirten

Das wohl wichtigste Signal für einen Flirt ist der intensive Blickkontakt in Verbindung mit einem leichten Lächeln, was wie gesagt auch gerne mit einem Augenzwinkern verbunden wird. Aber es gibt natürlich auch noch andere Signale, wobei gerade Frauen viele Möglichkeiten haben, um ihr Interesse zu bekunden. Dazu gehört zum Beispiel das Nach-Hinten-Streichen der Haare. Mit dieser Geste legen Frauen ihren Hals frei, um gezielt die Blicke eines Mannes auf eine Stelle zu ziehen, die zu den erogenen Zonen gehört. Und welcher Mann denkt dann nicht gleich daran, den Hals mit zärtlichen Küssen zu versehen?

Aber auch ansonsten spielen Frauen beim Flirten gerne mit ihren Reizen, zeigen betont ihr Dekolletee oder strecken die Brust ein wenig hervor. Auch der Po wird beim Flirten gerne wortwörtlich in Pose geschmissen, um die Blicke des Auserwählten einzufangen.

Flirten geht immer

Das Schöne am Flirten ist, dass es immer und zu jeder Zeit machbar ist. Ob beim Autofahren, beim Einkaufen oder in einem Café: Ein kurzer Flirt ist immer drin. Dabei tut ein Flirt uns allen gut, denn zum Einen ist gut für das eigene Selbstbewusstsein, wenn ein Flirt erwidert oder man selbst angeflirtet wird, zum Anderen kann ein kurzer Flirt einen Tag retten, der ansonsten nicht gut verlief.

Oder fühlt Ihr Euch etwa nicht geschmeichelt und glücklicher, wenn Ihr das Interesse einer anderen Person bemerkt?

Mit Worten flirten

Bei uns im Chat ist es natürlich schwierig, mit Blicken und Körpersprache zu flirten. Aber: Man kann natürlich auch mit Worten flirten. Das muss allerdings mit viel Feingefühl und sehr subtil erfolgen, wenn man es richtig machen will. Daher haben wir Euch einige Flirttipps gesammelt, die Euch als Flirthilfe zur Verfügung stehen. Immer geht es auch hier beim Flirten mit Worten darum, lediglich Signale zu senden.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Flirten!