980x340 palm-trees-59_1280

Wir stecken mitten in der Urlaubszeit und wie schon in den letzten Jahren wird Spanien auch in diesem Jahr weiter zulegen, wenn es um die Zahl der Touristen geht. Dieser Trend zeichnet sich einigen Jahren ab, da es in anderen Regionen für viele einfach zu unsicher geworden ist, um dort Urlaub zu machen. In der Türkei gab es einen Putschversuch, seit der Griechenlandkrise haben viele Deutsche das Vertrauen an die Griechen verloren und auch Reiseziele wie Ägypten oder Frankreich haben zuletzt leider nicht als Paradies für Schlagzeilen gesorgt. Und Spanien bietet schließlich auch alles, was man für den Urlaub braucht.

Das Festland

Die iberische Halbinsel bietet seinen Besuchern alles, was das Herz begehrt: altehrwürdige Städte wie Madrid, Sevilla oder Barcelona, endlose Strände, die Sierra Nevada, die Pyrenäen und somit sowohl Berge für den Winterurlaub, in denen man herrlich Ski fahren kann, als auch wundervolle Strände an Atlantik und Mittelmeer, die für den Sommerurlaub hervorragend geeignet sind. Bedenkt man dann noch die glorreiche Geschichte des Landes wird schnell klar, dass Spanien für jeden Urlauber etwas parat hält.

Die Balearen

Die im Mittelmeer liegende Inselkette der Balearen ist seit jeher eines der beliebtesten Reiseziele und umfasst die Inseln Mallorca, Ibiza, Menorca, Formentera und Cabrera, von denen Mallorca und Ibiza die bekanntesten Inseln sind. Sie bieten den Urlaubern wundervolle und kilometerlange Strände zum Entspannen und Schwimmen, aber sind auch für ihr ausschweifendes Partyleben bekannt. Da Reisen auf die Balearen recht preiswert sind, muss man sich auf Ihnen aber auch mit dem puren Massentourismus abfinden.

Die Kanaren

Groß im Kommen sind derzeit die Kanaren, zu denen die Inseln La Gomera, La Palma, Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und El Hierro gehören, die vor der Küste Marokkos im Atlantik liegen und abwechslungsreicher nicht sein könnten. Während Teneriffa zum Beispiel den mit 3718 Metern Höhe größten Berg Spaniens sein eigen nennt, besteht Lanzarote quasi nur aus Strand. Durch das ganzjährig milde Klima sind die Kanaren besonders bei Individualurlaubern und Sportlern sehr beliebt, so dass immer Menschen zum Wandern, Klettern, Tauchen oder auch Schnorcheln auf den Kanaren sind, die zwar auch viele Tourismushochburgen beherbergen, allerdings auch all denjenigen das perfekte bieten, die zum Beispiel ein Ferienhaus auf Teneriffa oder einer der anderen Inseln vorziehen, um fernab vom Mainstream ihre Entspannung zu finden.

Tipp: Wer es wirklich ruhig will, der sollte sich eine der kleineren Inseln aussuchen, oder auf Teneriffa und Gran Canaria jeweils den Norden der Inseln anpeilen.

Wir wünschen einen schönen Urlaub :)

-zurück zur Übersicht-

Bildquelle: Pixabay.com